Das unterschätzte Technik-Labor. Die sechs Bilder des Sliders, oben, zeigen dessen Vielfalt und Verbreitung.

Ein technischer Lösungsraum, der zum Nachahmen einlädt...

Die Natur liefert Vorbilder für optimierte strömungsmechanische Formen, neuartige Verbundwerkstoffe und umweltfreundliche Chemie ebenso wie kreative Ansätze oder Insellösungen für knifflige technische Probleme. Die verschiedenen Forschungsbereiche der TUM, darunter auch die Medizin, Architektur und Design, können davon profitieren. Sowohl Grundlagen- als auch angewandte Forschung sind möglich.

Als Anlaufstelle für Awender und Interessierte fördern wir Bionik unter anderem via Wettbewerbe, der Anbahnung von Kooperationen. Wir bieten Methodenwissen und Unterstützung bei der Suche nach natürlichen Vorbildern und geben punktuelle Informationen zu Fördermitteln.  

Wir arbeiten mit Lehrstühlen, Studierenden sowie externen Partnern zusammen, und wirken innerhalb verschiedener Netzwerke.

 

Bionik Meldungen + Veranstaltungen

  • Bewerbungen bis 31. August möglich

    Junge Akademie setzt 2022/23 auf die Natur

    Die Junge Akademie nimmt Bewerbungen für 2022 entgegen. Die neue Kohorte wird über einen Zeitraum von 20 Monaten unter dem Motto ‘Lernen von der Natur‘ Ideen mit gesellschaftlicher Relevanz entwickeln und umsetzen. Zur vollständigen Meldung

  • Erasmus Plus macht's möglich

    EuroTeQ Kurse im WiSe 2021/22

    Als Studierende/r der TUM können Sie sich heute für ausgewählte, virtuelle Lehrveranstaltungen, die an Partnerhochschulen und der TUM angeboten werden, bewerben. Aufgepasst: Die Bewerbungsfrist (im August) naht.

  • Bionik-Geschichten aus erster Hand

    Bioinspirierte Gründung + Innovation

    Ein Dreiklang aus zwei Startup-Gründungen und einem Industrieunternehmen, das auf Bionik setzt. Das bietet sich allen Interessierten am Donnerstag den 01.07. ab 17:15.

  • Bionik Sprechzeiten um 11:30, 13:30 und 15:30 Uhr

    TUM Entrepreneurship Day

    Wer sich über den Zusammenhang zwischen Bionik und Startup-Gründungen informieren will, ist auf unserem virtuellen Stand im Rahmen des TUM Entepreneurship Days willkommen. Details.

  • Neues Kurs-Angebot der drei Träger-Universitäten

    Bionik an der Ferienakademie 2021

    Dozenten der TUM, Uni Stuttgart, Erlangen-Nürnberg und Deggendorf führen Studierende im Rahmen der 12-tägigen Ferienakademie im September 2021 in die Bionik ein. Bewerbungen sind bis 02. Mai möglich.

  • TUM nimmt an internationalen Workshops teil

    Bionik im All

    Die Entsorgung von Weltraumschrott will konzeptionell gelöst sein, bevor dieser zum Problem wird. Eine derartige Aufräumaktion muss erst noch konzipiert werden und so galt es neulich Lösungsansätze zu entwickeln; ohne dabei den Blick auf originelle Ideen zu verstellen. Ein Fall für die Bionik.

  • Internationaler Bionik-Wettbewerb steht allen TUM-Mitgliedern offen

    Biomimicry Global Challenge 2021

    Die Biomimicry Global Design (+ Engineering) Challenge ruft dieses Jahr erneut dazu auf ausgesuchte, planetäre Herausforderungen zu lösen. Wieder soll die Natur Pate stehen: Teilnehmende Teams sollen sich bei der Lösungsfindung von der Natur als Vorbild leiten lassen.

  • Seit 2020 erforscht Eleonora Eisath mit ihrem jungen Team aus TUM Alumni und Studierenden am TUM Entrepreneurship Center und in der Bio.Kitchen, dem frei zugänglichen biowissenschaftlichen Labor der TUM, das Fressverhalten der Wachsmotten-Larve. (Bild: Privat).

    Porträt einer der Gewinnerinnen des Ideenwettbewerb Bionik

    „Wir wollen eines der größten Umweltprobleme lösen“

    18. Juni 2020 |  Das Start-up zum Abbau von Kunststoff von TUM Alumna Eleonore Eisath war eines der Gewinner-Projekte des ersten Ideenwettbewerb des Bionik-Teams, das an der MSB angesiedelt ist. TUM Alumni & Career hat sie porträtiert. 


Ihre Ansprechpartner

Gwillem Mosedale, MSc, MBA/MA

Munich Institute of Biomedical Engineering
Boltzmannstr. 11
85748 Garching

Tel. +49 (0)173 85 22 376
gwillem.mosedale@tum.de

.

Prof. Dr Harald Luksch

Lehrstuhl für Zoologie
Liesel-Beckmann-Str. 4
85354 Freising

Tel. +49 (0)8161 71 2801
sekretariat.zoologie@wzw.tum.de