, Events

We are MIBE Vortragsreihe: Prof. Friedrich Simmel & Prof. Hendrik Dietz

Bild: modified after vectorfusionart - stock.adobe.com

In dieser Vortragsreihe geben pro Termin jeweils zwei Principal Investigators (PIs) des MIBE, die auf thematisch ähnlichen Gebieten arbeiten, spannende Einblicke in ihre Forschung. Im Anschluss an die etwa 90-minütigen Vorträge gibt es zudem ausreichend Gelegenheit zum Austausch und Netzwerken vor Ort.

Prof. Dr. Friedrich Simmel: From nucleic acid nanotechnology to synthetic gene circuits
Prof. Dr. Hendrik Dietz: Virus traps and other molecular machines of the future

Datum und Uhrzeit:  Mittwoch, 19. Oktober, 16:15 – ca. 18:00 Uhr, anschließendes Networking
Ort: MIBE Hörsaal (Raum E.126), Boltzmannstraße 11, 85748 Garching und zoom
 

Über die Vortragenden

Prof. Dr. Friedrich Simmel

Die Forschung von Prof. Simmel widmet sich der Bionanotechnologie sowie der Physik synthetischer biologischer Systeme. Forschungsschwerpunkte sind künstliche molekulare Maschinen und Nanostrukturen aus DNA-Molekülen sowie das Design künstlicher biochemischer Regelkreise.
Nach dem Studium der Physik und der Promotion (1999) an der LMU München forschte er zunächst bei den Bell Laboratories in Murray Hill, NJ, USA. Mit einer DFG-geförderten Emmy Noether-Nachwuchsforschergruppe kehrte er 2002 an die LMU zurück, wo er sich im Jahre 2005 in Experimentalphysik habilitierte. Seit 2007 ist er Ordinarius für Experimentalphysik (Physik Synthetischer Biosysteme) an der TUM. Im Jahre 2013 wurde Prof. Simmel in die acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften aufgenommen.
 

Prof. Dr. Hendrik Dietz

Angeregt durch die umfangreichen Funktionalitäten natürlicher makromolekularer Komplexe wie Enzyme, molekulare Motoren und Viren, untersucht Prof. Dietz, wie Molekularstrukturen zunehmender Komplexität gebaut werden können. Ziel seiner Forschung ist es, molekulare Geräte und Maschinen zu bauen, die benutzerdefinierte Aufgaben ausführen können. Molekulare Selbstassemblierung mit DNA stellt einen der Hauptwege zur Erreichung dieses Ziels dar. Vor allem DNA-Origami ermöglicht den Bau von Nanobauteilen, die jetzt schon angewendet werden und zu neuen Entdeckungen in der Biomolekularphysik und der Proteinforschung führen können. Langfristig hofft Prof. Dietz, einen bedeutsamen Beitrag zur Schaffung von molekularen Maschinen und Systemen mit praktischen Vorteilen für das alltägliche Leben zu machen. Anwendungsbereiche wären etwa diagnostische und therapeutische Ansätze in der Medizin und synthetische Enzyme in der biologisch inspirierten Chemie.
Prof. Dietz studierte Physik in Paderborn, Zaragoza (Spanien) und an der LMU München. Nach der Promotion an der TUM (2007) arbeitete er an der Harvard Medical School, Boston, USA. Seit 2009 ist Dietz Professor für Experimentelle Biophysik an der TUM.
 

Weitere Informationen

Präsenzteilnahme
Für die Teilnahme in Präsenz gelten die zum jeweiligen Zeitpunkt gültigen Corona-Regeln der TUM. Es wird empfohlen, eine Maske zu tragen und Abstand zu anderen Personen zu halten. 

Livestream
Die Veranstaltung wird über zoom gestreamt.

Zoom Zugangsdaten: 
Thema: We are MIBE Speaker Series, https://tum-conf.zoom.us/j/64853899155, Meeting-ID: 648 5389 9155, Kenncode: waMIBE2223

Anerkennung Qualifizierungsprogramm Promovierende
Bei fachlicher Eignung kann die regelmäßige Teilnahme an den Vorträgen als Fachspezifische Qualifizierung angerechnet werden. Hier finden Sie weitere Informationen und das Registrierungsformular
 

WEITERE TERMINE DIESER REIHE IM WISE 2022/2023

Mittwoch, 09.11.2022, 16:15 Uhr: 
Prof. Dr. Julia Herzen 
Prof. Dr. Franz Schilling 

Mittwoch, 07.12.2022, 16:15 Uhr: 
Prof. Dr. Cristina Piazza 
Prof. Dr. Gordon Cheng 

Mittwoch, 25.01.2023, 16:15 Uhr: 
Prof. Dr. Ruben Portugues 
Prof. Dr. Julijana Gjorgjieva